Beschreibung

An der Wand des Hauses Stiftsgasse 10 (früher Herrngasse 147) befindet sich ein stark verwittertes Sandsteinrelief (38 cm hoch, 56 cm breit), das eine Sau darstellt, unter der ein Mann mit Spitzhut liegt und an einer Zitze saugt. Dort befand sich früher die Bibliothek des Chorherrenstifts. Die Datierung schwankt zwischen 1350 und dem 15. Jahrhundert.