Beschreibung

„Judensau“ als Wasserspeier an der Pfarrkirche St. Laurentius
um 1295, sehr gut erhalten

„Hier ist das naturalistisch wiedergegebene Schwein, dessen Unterkiefer-Hauer im geöffneten Maul deutlich erkennbar sind, in der typischen Hockhaltung dargestellt, wobei die angewinkelten Vorderbeine, analog zur Kölner Judensau, am Hals anliegen. Der mit langem Gewand und spitzem Hut bekleidete Jude ist mit gespreizten Beinen bäuchlings auf den Zitzen des Schweins liegend abgebildet, nach denen er mit beiden Händen greift.“

(Quelle: Regina E.G. Schymiczek, Höllenbrut und Himmelswächter,
Mittelalterliche Wasserspeier an Kirchen und Kathedralen, Regensburg, 2006)